Neue Ideen für Ihre Küche – Shabby Chic

Deutschland gilt als das Land der Küchenkultur. Oft ist nicht das Wohnzimmer, sondern eben die Küche der Ort, an dem man sich trifft, austauscht und beisammensitzt. Begründet liegt dies in der Wärme des Ofens, der in der Vergangenheit Familien an kalten Tagen hier zusammenrücken ließ. Gemütliches Flair ist daher für viele ein Muss in diesem Zimmer. Derzeit liegt der sogenannte Shabby Chic im Trend, um genau dies zu bedienen. Wie Sie den auch in Ihre Küche bringen, erfahren Sie hier!

Verstauen Sie Ihre modernen Geräte

Der Shabby Chic ist eine Kombination vongroben, antiken Gegenständen, edlen Accessoires und verspielten Mustern. Er lehnt an den Landhausstil an, erlaubt und 081- erddracheerwünscht sind hier allerdings Brüche durch moderne Designergegenstände oder Metall. Auch wenn der Stil von Vintage lebt, dürfen wir uns die Küchenarbeit so angenehm wie möglich machen. Elektronische Helfer sind ein Muss und erleichtern unseren Alltag ungemein. Stöbern Sie ruhig mal auf Seiten wie http://www.discount24.de/haushaltselektro/c9ZW, hier findet sich alles, was das Küchenherz begehrt. Jedoch tragen die vielen Geräte nicht dazu bei, den Raum im Shabby Chic zu gestalten. Nicht nur der Ästhetik wegen, auch vor Staub sollten die Maschinen geschützt werden, um noch lange kneten, schlagen und zerkleinern zu können. Stauraum im Shabby Chic erhalten Sie folgendermaßen:

  • Sie besitzen ausreichend Platz und keine vollständige Einbauküche: Ein antiquarischer Küchenschrank ist eine wunderbare Bereicherung für den Raum. Meist verfügt dieser über einen Unterschrank mit Flügeltür, eine Arbeitsfläche und Oberschränke.
  • Besonders elegant sind die Modelle, deren obere Türen Glasfenster besitzen. Sie haben etwas mehr Zeit? Dann erwerben Sie ein altes Stück, beispielsweise auf einem Trödelmarkt, und restaurieren Sie es selbst. Abschleifen, lasieren, lackieren – wie auch immer es am besten in Ihre Küche passt.
  • Kleiner Tipp für die märchenhafte Atmosphäre: Von innen können Sie die Glastüren mit kleinen Gardinen versehen. Wenn Sie den Schrank weiß lasieren und dazu weiß-rot karierten Stoff kombinieren, entsteht ein anheimelndes, gemütliches Flair.

Der Shabby Chic lebt von Kontrasten

Besonders interessante Brüche entstehen, wenn Sie Vintage-Flair mit neuen Gegenständen kombinieren. Genau hiervon lebt der Shabby Chic. Wenn es bei Ihnen nicht nur der alte Küchenschrank sein soll, haben wir im Folgenden einige Anregungen zusammengestellt:

  • Feminine Accessoires, wie Tischdecken in altmodischem Design auf grobem Holz sind besonders reizvoll. Ein antiquarischer Küchentisch, einfach grob abgeschliffen und naturbelassen, eignet sich hierfür sehr gut. Schauen Sie nicht nur im Trödelgeschäft! Auch auf dem Sperrmüll können heutzutage noch Schätze versteckt sein. Die Textilien sollten in matten Pastelltönen gewählt werden. Flieder und Rosa sind die bevorzugten Farben.
  • Verspielte, schimmernde Accessoires lassen die gewisse Gemütlichkeit entstehen. Besonders alte Kerzenleuchter aus Kristall oder Metall auf Tischen oder am Rande ihrer Arbeitsfläche eignen sich.
  • Ihre Wanddeko kann feine, antike Blumen- oder Kräuterzeichnungen einschließen. Auch Bordüren oder Tapetenelemente in verwandter Musterung bieten sich an. Ob Paisleymuster, Blümchen oder Streifen, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab.
  • Holzaccessoires mit abgeplatztem Lack oder Gegenstände aus Blech sind kombiniert zu den femininen Dingen stets ein Blickfang.
  • Rankende Pflanzen wie Efeu, Kräutertöpfe und weiteres Grün auf der Fensterbank unterstreichen die verspielte Atmosphäre.

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Print Friendly

Was Sie auch noch interessieren könnte: