Im Sommer und Winter: Grillen mit dem Gasgrill

Wer der Meinung ist, dass man nur im Sommer grillen kann, hat noch nie „wintergegrillt“. Im Winter zu Grillen macht riesig Spaß, vor allem wenn um einen drumherum Schnee liegt.

Als im Dezember Schnee lag, nutzte ich sogleich die Gelegenheit und baute meinen Gasgrill auf. Im Gegensatz zum Sommer grille ich im Winter nicht so viel Gemüse, weil es das nicht frisch aus dem Garten gibt. Zucchini liebe ich im Sommer zu grillen. Im Winter kommen dann eher Champignons mit auf den Grill.

Außerdem habe ich aus einem einfachen Hefeteig kleine Fladenbrote geformt und diese auf Alufolie auf dem Grill backen lassen.

 

 

 

 

 

Bestrichen mit der selbst gemachten Kräuterbutter vom Sommer, die ich eingefroren hatte, schmeckt das Brot sehr lecker.

Zum Trinken gibt’s im Winter fruchtigen heißen Glühwein statt dem kühlen Bier. Der Glühwein passt auch gut in die Adventszeit.
Den mache ich so:

200 ml Holundersaft
200 ml Zwetschgensaft
200 ml Orangensaft
2 Nelken
2 Zimtstangen

Alles zusammen aufkochen und ein wenig ziehen lassen.
Zum Schluss noch 1 Flasche Rotwein und ein Schuss Mandellikör dazu. Je nach Geschmack mit Zucker nachsüßen. Fertig. Und soooo lecker ;)

Zum Nachtisch gabs noch ein Mangomousse. Pürierte Mango mit Quark und etwas Zucker gemischt, geschlagene Sahne untergehoben und in kleine Schälchen gefüllt. Das wars schon.

So, ihr seht, selbst im Winter ist Grillen richtig schön! Und mit dem Gasgrill geht alles ohne zu warten bis die Kohle oder das Holz die richtige Temperatur hat.

Wenn man davor noch eine kleine Fackelwanderung durch den Schnee macht, kommt eine richtig schöne Stimmung auf.

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


acht + 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>