Semmelknödel bzw Weckknödel – Rezept

Zum Blaukraut-Gemüse (Rotkraut) von heute gab es Semmelknödel. Diese mache ich entweder aus Toastbrot oder alten Brötchen und Brot. Hier mein Rezept:

Die Zutaten für ca 10 Semmelknödel:

ca 700g Toastbrot oder alte Brötchen und Brot
ca 250 ml Milch
3 Eier
1 Zwiebel
Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskat
evtl. Semmelbrösel

Die Hälfte vom Toastbrot toasten und alles in Würfel schneiden, ca 1,5×1,5 cm. Wenn man altes Brot nimmt, alles zuerst in Würfel schneiden und dann die Hälfte in einer Pfanne anrösten.

Die Zwiebel würfeln und mit etwas Öl zusammen mit der Petersilie (nicht wundern, ich habe Schnittlauch genommen, weil keine Petersilie da war) andünsten und über die Brotwürfel geben.

Die Milch erwärmen und über die Brotwürfel gießen damit diese einweichen können. Zusammen mit den Eiern mit den Händen zu einem schönen Teig verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wenn der Teig zu flüssig ist, Semmelbrösel unterkneten, wenn zu fest, noch etwas Milch dazu geben.

 

Knödel in beliebiger Größe formen…

… in heißem, nicht kochendem Wasser etwa 20 Min gar ziehen lassen. Wenn das Wasser kocht, kann der Knödel auseinanderfallen. Nach der Garzeit kurz abtropfen lassen und servieren.

Bratwurst mit Semmelknödel und Blaukrautgemüse:Am nächsten Tag schmecken die Knödel auch angeröstet sehr lecker.

Print Friendly

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Ein Gedanke zu “Semmelknödel bzw Weckknödel – Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beantworte noch die Sicherheitsfrage: *