Apfelkäsekuchen – lecker frisch und saftig


Warning: Division by zero in /home/www/web458/html/wp-content/plugins/nextgen-scrollgallery/nggScrollGallery.php on line 296

Jetzt ist es geschafft, auch

die letzten Äpfel der vorigen Ernte sind verarbeitet. Daraus habe ich heute Morgen einen leckeren Apfelkäsekuchen vom Blech gebacken.

Aus den letzten Äpfel von 2012 gibts einen leckeren Apfelkäsekuchen. Und nebenbei gibts gleich noch einen leckeren Hefezopf, denn der Teig ist genau der gleiche.

Das Rezept für den Teig kann man einfach von diesem Hefezopf übernehmen. Im Schnelldurchlauf sind das 1 kg Mehl 405, 1 Würfel Hefe, ca 400 ml  lauwarme Milch, 180 g zimmerwarme Margarine, 80 g Zucker, 2 Eier, 1 EL Sonnenblumenöl und 1 Prise Salz. Daraus einen ganz normalen Hefeteig herstellen.

Wenn dieser soweit gegangen ist, dass er das doppelte Volumen hat, kann es mit der Füllung weitergehen.

Dafür braucht man 1 kg Äpfel, geschält in Spalten geschnitten. Um mir diese Arbeit zu erleichtern, habe ich letzten Sommer etwas gaaaanz Wunderbares entdeckt. Einen Apfelschäler.

Zuerst war ich ja schon ein wenig am Zweifeln, ob das wohl funktioniert, aber voilà, es klappt 😀

Damit ihr mir das auch glaubt, habe ich heute Morgen noch ein kleines Video dazu gemacht. –>

Und weil das Schneiden und Kerngehäuseentfernen auch immer so nervig ist ( 😀 ) gibts ja einen Apfelteiler, also alles ruck-zuck fertig. Die Apfelspalten mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht so braun werden.

Ein großes rechteckiges Backblech mit Hefeteig auskleiden (etwa 700g) und die Äpfel darauf verteilen.

Vom restlichen Hefeteig einen Zopf flechten und diesen noch etwa 1/2 Stunde gehen lassen.

apfelkaesekuchen-3
apfelkaesekuchen-1
apfelkaesekuchen-2
apfelkaesekuchen-4
apfelkaesekuchen-5
apfelkaesekuchen-6
apfelkaesekuchen-7
apfelkaesekuchen-9
apfelkaesekuchen-8
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

Für die Quarkfüllung braucht man:
3 Eier
500g Quark
200g Naturjoghurt
50g Sahne
150g Zucker
2 TL Vanillezucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
2 EL Mondamin

Die Eier trennen und das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und kühl stellen.

Die Eigelbe mit den restlichen Zutaten verrühren. Das Eiweiß darunterheben. Diese Quarkmasse wird nun auf den Äpfeln verteilt.

Den Zopf und den Kuchen bei etwa 160° C Heißluft eine knappe Stunde lang backen.

Und nun bleibt mir nix, als euch einen guten Appetit zu wünschen =)

Print Friendly

Was Sie auch noch interessieren könnte: