Dampfnudeln bzw. Rohrnudeln mit Rezept

Dampfnudeln bzw. Rohrnudeln ist eine süße Hauptspeise aus Hefeteig, die mein Freund liebt. Deshalb kamen sie heute mit Vanillesoße bei uns auf den Tisch. Man kann natürlich auch Apfel-, Zwetschgen- oder anderes Kompott dazu essen. Hier zum Nachkochen das Rezept von meiner lieben Oma =)

Da ich etwas mehr Teig gemacht habe, sind auf den Bildern mehr Dampfnudeln als im Rezept. Das Rezept ergibt etwa 8 Dampfnudeln.

Hier die Zutaten:

500 g Mehl
20 g Hefe
1/4 l lauwarme Milch
1 TL Salz
80 g weiche Butter
60 g Zucker
2 Eier

In das Mehl eine Mulde drücken und mit der Hefe und etwas lauwarmer Milch einen Vorteig machen. Diesen mit einem Tuch zugedeckt etwa eine halbe Stunde gehen lassen.

 
Dann die restlichen Zutaten dazu geben (nicht gleich die ganze Milch, lieber mal warten, damit der Teig nicht zu flüssig und klebrig wird) und so lange rühren, bis der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt. Den Teig unter dem Tuch noch einmal gehen lassen, bis er sich etwa verdoppelt hat. Das kann schon mal eine Stunde gehen.

Den gegangenen Teig in gleichgroße Kugeln formen und nocheinmal gehen lassen.

In einem Topf 50 g Butter und 1 EL Zucker zergehen lassen, die Dampfnudeln hineinsetzen und mit 1/4 L Milch ablöschen.

Jetzt kommt es darauf an, ob man Rohrnudeln oder Dampfnudeln machen will:

Die Dampfnudeln werden sofort mit einem Deckel geschlossen und auf dem Herd etwa 20 Min gegart. Dabei saugen sie die Milch auf und am Boden bildet sich eine leckere Zuckerkruste.

Für Rohrnudeln (auch gebackene Dampfnudeln genannt) stellt man den Topf ohne Deckel bei ca 180°C Ober/Unterhitze in den Backofen (=Rohr) und lässt sie dort ca 20 Min backen. Diese bekommen eine oben schöne braune Farbe.

Da ich ja mehr Teig gemacht hab, hier beide Varianten:

Dazu gibt es bei uns selbst gemachte Vanillesoße =)

Print Friendly

Was Sie auch noch interessieren könnte:

2 Gedanken zu “Dampfnudeln bzw. Rohrnudeln mit Rezept

  1. Hallo, wird für die Rohrnudelvariante wirklich so viel Milch angegossen? Oder reicht Butter und Zucker?

    • Also die Milch muss meiner Meinung nach schon sein. Nach dem Backen ist auch nichts mehr davon da. So funktioniert es auf jeden Fall immer gut und schmeckt allen =)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.